Auferstehungskirche und Gemeindezentrum in Ungelsheim

1956 erstand die Ev. Gemeinde Hüttenheim-Huckingen mit dem 3. Pfarrbezirk Ungelsheim und Serm. Der erste Gottesdienst fand am 13. Oktober 1956 noch in der Volksschule statt. Aber bereits im selben Jahr wurde beschlossen, in Ungelsheim, in der neu erbauten Mannesmann-Siedlung nördlich des Heidbergs eine Kirche und ein Pfarrhaus zu bauen. 
Am 4. Oktober 1959 fand dann die Einweihung der Auferstehungskirche statt. 
Die Architektur der Anlage wurde durch einen übersichtlich angelegten Grundriss des parallel zur Blankenburger Straße erbauten Kirchgebäudes, das Pfarrhaus und den Kirchsaal mit dem Glockenturm geprägt. 
Der erste Kindergarten wurde am 9.Dezember 1963 als Teil der Gemeindeanlage eröffnet. 
Der jetzt 24 Meter hohe wuchtige Glockenturm mit einer Plattform besteht in der heutigen Gestalt seit 1971 und beherbergte von Anfang an Räume für die Gemeindejugend.    
2009/2010 wurden das Gemeindezentrum und der Kindergarten erweitert. Es entstand auch der heute das Gebäude prägende, moderne Gemeindesaal, der multifunktional für viele Gemeindeveranstaltungen genutzt wird.